5 Tipps um die nächste Prüfung zu bestehen

5 Tipps um die nächste Prüfung zu bestehen
5 Tipps um die nächste Prüfung zu bestehen

5 Tipps um die nächste Prüfung zu bestehen

Es lässt sich nicht umgehen, denn jede Ausbildung, Weiterbildung oder Studium haben ihre „leidigen” Prüfungen. Diese sind auf der einen Seite wichtig, damit die Leistungen messbar und eben auch vergleichbar sind. Dieser Sachverhalt übt jedoch immer einen gewissen Druck auf die Lernenden aus. Der eine mag diesen mehr und der andere weniger verspüren. Das ist natürlich Sache des Typs. Damit es aber jedem mit dem Lernen besser und dem Bestehen der Prüfung gelingt, sollen die nachstehenden 5 Tipps helfen, wie er den Lernlevel erhöhen kann:

 

Tipp Nummer 1: Aufschreiben und zusammenfassen

Gerade bei umfangreichen Lernthemen, bei dem es wirklich um das Behalten des Lernstoffs geht, ist das Aufschreiben wichtig. Dabei sollten die Lernenden die wichtigsten Aspekte zusammenfassen. Sie dienen später als Wiederhollektüre. Damit sie aber vollständig ist und dazu wirklich hilfreich ist, muss sie akribisch recherchiert und umfassend aufgeschrieben sein. Das bedeutet nicht, dass sie genauso ausschweifend wie die Originallektüre wird. Das Gegenteil kann und sollte der Studierende machen, indem er Bullet-Points oder Aufzählungen beispielsweise formuliert. Der Vorteil bei dieser Methode ist zudem, dass er sich sogar bemühen muss, die Lernmethode insgesamt durch das Aufschreiben nochmals besser zu reflektieren. Das Bewusstsein speichert die Information somit noch nachhaltiger. Bei prägnanten Inhalten hilft das Karteikartensystem mit separaten Inhalten. Dieses wird gerne auch beim Vokabel lernen einer Fremdsprache eingesetzt.

 

Tipp Nummer 2: Videos zum Erklären nutzen

Wem geht es nicht genauso, dass manchmal die Ursprungsmaterie schwer verständlich ist. Entweder werden die Formel nicht gut erklärt oder der Text liest sich einfach zu wissenschaftlich. Dann helfen Erklärvideos, die beispielsweise auf YouTube sehr vorrätig sind. Selbst die Relativitätstheorie von Einstein wird dort bereits verständlich erklärt. Jeder dürfte also für seinen Lernstoff fündig werden.

 

Tipp Nummer 3: Lerngruppen bilden

Hat der Lernende Schwierigkeiten mit der Materie, versteht sie nicht und er findet sogar keine oben erwähnten Videos, die das besser erklären, helfen Lerngruppen mit Mitstudierenden. Bei dieser ist es wichtig, die offenen Punkte untereinander zu besprechen. Damit jeder etwas davon hat, sollte jeder seine Punkte einbringen. Die Erklärungen der Mitstudierenden helfen dann oftmals besser, als es zuvor die Lehrer oder Professoren geschafft haben. Denn sie tun es oftmals mit ihren eigenen Worten.

 

Tipp Nummer 4: Alte Klausuren und Prüfungen heranziehen

Gerade vor der ersten Prüfung bei einem neuen Prüfer ist es wichtig zu sehen, wie er fragt und prüft. Denn oftmals besteht der erste Schock bei der Prüfung darin, wie die Fragen ausformuliert sind. Kommt die erste Nervosität auf, könnte sie leider in diesem wichtigen Moment zu Blockaden führen. Deswegen sollte der Lernende alte Prüfungen suchen oder sich möglichst geben lassen, die bereits stattgefunden haben. Hat er einige gesichtet, sollte er dann mit den noch nicht gelesenen Klausuren eine Testprüfung machen. Dann sieht er, wie er bezüglich seines Wissensstands und seiner Bearbeitungszeit steht.

 

Tipp Nummer 5: Organisation entwickeln und Ausgleiche schaffen

Wichtig sind Ausgleiche zu schaffen, damit der Lernende nicht müde vom Lernen wird. Das Ziel ist dabei, dass er sogar seine Lernkonzentration steigert. Es gelingt nicht, wenn er sich quält, quantitativ viel Zeit investiert und quasi über den Büchern schläft. Das Thema hat wiederum mit Disziplin und Organisation der Lern- und Ausgleichphasen zu tun. Dahinter sind folgende gesamte Aspekte und tatsächliche Maßnahmen verborgen:

  • Frühzeitiges Beginnen des Lernens vor den geplanten Prüfungen
  • Langsame und tägliche Steigerung der Lernzeiten
  • Beste individuelle Tageszeiten für die Lernzeiten nutzen
  • Pausen machen, die sogar ein kleines Mittagsschläfen beinhalten könnten
  • Sporttreiben, um Ausgleich zu schaffen und die Lernkonzentration zu erhöhen
  • Selbstbelohnungen nach erfolgreichen Lernzeiten durchführen

Fazit

Diese gesamten Tipps helfen auf unterschiedlicher Art und Weise, damit das Lernen und die Prüfungen besser gelingen. Der Lernende wird sogar feststellen, dass es anfängt, langsam Spaß zu machen, wenn er die genannten Tipps anwendet und seine Lernfähigkeit erfolgreich steigern kann.

Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: