Beliebte Minijob-Angebote – Es gibt viele Möglichkeiten

Minijob- Angebote - Es gibt zahlreiche Möglichkeiten

Beliebte Minijob-Angebote – Es gibt viele Möglichkeiten

Zahlreiche Heimarbeiter nutzen die Möglichkeit einen Verdienst in Form eines Minijobs zu erwirtschaften. Dabei liegt die Obergrenze für den Verdienst bei 450 € im Monat. Angebote gibt es dazu genug. Häufig handelt es sich um sehr einfache Tätigkeiten, die jeder erledigen kann. Einige beliebte Minijob-Angebote stellen wir im folgenden Artikel vor.

 

Beliebte Minijob- Angebote

Vielfach werden Minijobber gesucht, um bei Promotionaktionen und Veranstaltungsagenturen zu arbeiten. Diese Unternehmen wechseln sehr oft ihren Standort und brauchen ständig neue Mitarbeiter, die verschiedene, aber einfache Aufgaben für sie erledigen. Vornehmlich werden Minijobber bei Großveranstaltungen gebraucht. Das können Konzerte, aber auch große Sportveranstaltungen sein. Neben der Begrüßung der Gäste durch einen Sektempfang oder der Arbeit an der Garderobe kann auch das einfache Abräumen von leeren Gläsern als Tätigkeit vorkommen. Gleichzeitig hat der Jobber die Möglichkeit berühmte Sportler oder Musiker zu treffen, die lustige Atmosphäre zu genießen oder einfach nur sagen zu können, dass er dabei war. Andererseits sollten sie durchsetzungsfähig sein, um auffällige Besucher zurechtzuweisen. Auch allgemein sind sie für die Sicherheit zuständig. Starke Nerven sind vor allem gefragt, wenn der Alkoholspiegel beim Publikum bereits angestiegen ist.

Im Bereich der Promotion hingegen geht es eher darum die Leute vor einem Event auf das entsprechende Unternehmen aufmerksam zu machen. Vielfach wird heute in diesem Sinne mit Flyern gearbeitet, die in den Briefkasten geworfen werden müssen oder in der Innenstadt an Passanten verteilt werden. Ein freundliches, sympathisches Auftreten ist hierbei von Vorteil.

Gleichzeitig betreiben Veranstalter regelmäßig auch Studien zur besseren Vermarktung. Dann ist es die Aufgabe von Minijobbern Passanten nach ihrer Meinung in Form von Umfragen anzusprechen. Grundsätzlich gilt, dass ein Minijobber 18 Jahre alt sein muss.

 

Zeitlich begrenzte Angebote

Eine sehr breite Sparte unter dem Minijobs nehmen die Minijobs auf Zeit ein. Insbesondere Sommer und Winter bieten verschiedene Möglichkeiten der Arbeit an. Bewusst sein muss sich ein Minijobber in diesem Fall, dass diese Arbeit unter Umständen sehr anstrengend sein kann. Dafür kann aber in kurzer Zeit relativ viel Geld verdient werden. In erster Linie werden Arbeiten im Bereich der Erntehilfe und bei der Spargelernte angeboten. Auch die Erdbeerfelder in Deutschland müssen gepflückt werden, sodass hier leicht ein Job zu finden ist. Durch die zeitliche Begrenzung ergibt sich der Vorteil, dass diese Arbeiten als geringfügige Beschäftigungen gelten. Sehr beliebt und auch oft genutzt sind die Möglichkeiten als Küchenhilfe im Heim von anderen Menschen zu arbeiten. Gerade die Gastronomie sucht immer wieder Mitarbeiter: in einem familiären Umfeld, im Service oder als Allroundkraft. Auch als Zimmermädchen sind Minijobber häufig gefragt.

 

Messearbeit

Unter Heimarbeit versteht man heute auch die Hilfe auf Messen. Gerade in diesem Bereich sind Jobs sehr beliebt, da sie nicht nur aus Arbeit bestehen, sondern auch Unterhaltung und Vergnügen bieten. Gefragt sind Helfer, die Ständer auf den Messen aufbauen, aber auch kontaktfreudige Mitarbeiter, die Messebesucher betreuen können. Grundsätzlich werden Helfer auf Minijobbasis für die Bewerbung von Besuchern eingesetzt. Dazu werden schriftliche Einladungen, Gutscheine oder auch Flyer genutzt, welche die Besucher anregen sollen den Stand zu besuchen und die Produkte des Anbieters zu kaufen. Erkennbar sind diese Hilfen oftmals an ihrem Bauchladen, mit dem sie die Werbemittel verteilen.
Zusätzlich gilt es natürlich die Produkte, die verkauft werden sollen, auch einzuordnen.

Das Packen ist auch Thema für Helfer, die in Supermärkten oder in Lagern von Unternehmen arbeiten möchten. Vielfach haben Supermärkte bestimmte Tage, an denen Lieferungen empfangen werden, und Hilfe benötigen. Das Einräumen der Regale wird somit zur regelmäßigen Tätigkeit. Auch das Auffüllen aus dem Lager gehört zu den Aufgaben eines Minijobbers. Die Produkte müssen aus Kartons ausgepackt und sauber und ordentlich in die Regale eingeräumt werden. Vielfach müssen die Produkte zusätzlich noch mit Etiketten versehen werden. Falls Verschmutzungen zu beobachten sind, sind diese zu bereinigen.

 

Heimarbeit im Haushalt

Eine andere Möglichkeit ist die Unterstützung eines fremden Haushaltes. In regionalen Zeitungen findet man solche Angebote unter den Kleinanzeigen. Oftmals wird aber auch im Internet danach gesucht. Die Arbeit einer Haushaltshilfe kann sehr abwechslungsreich und variabel sein. Häufig fallen Tätigkeiten an, welche die Reinigung, die Versorgung oder das Einkaufen betreffen. Im Grunde erledigt sie das, was die Frau des Hauses aufgrund ihrer Berufstätigkeit nicht schafft.

 

Mobile Heimarbeit liegt im Trend

In der heutigen schnelllebigen Zeit werden alternative Modelle der Arbeit fast schon unverzichtbar. Aus diesem Grunde nimmt auch die sogenannte mobile Heimarbeit immer weiter zu. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus einer selbstständigen Tätigkeit und einer stabilen Arbeitsstelle. Die Formalitäten können ebenso auf zwei Weisen erfüllt werden. Einerseits kann ein Angestelltenverhältnis angemeldet werden, andererseits ist aber auch eine selbstständige Tätigkeit als Anmeldung möglich.

Jobs, bei denen man in früheren Zeiten unbedingt anwesend sein musste, sind heute von unterwegs zu erledigen. Das beste Beispiel für eine mobile Heimarbeit ist heute Tätigkeit als Tiersitter. Da die meisten Menschen tagsüber berufstätig sind, nimmt der Bedarf an dieser Berufsgruppe immer weiter zu.

Trotzdem wollen die Berufstätigen nicht auf ihre Haustiere, wie Katzen und Hunde, verzichten. In erster Linie geht es darum die Tiere angemessen zu versorgen. In der Regel muss sich ein Tierschützer nur stundenweise um das zu betreuende Tier kümmern. Falls die Besitzer in den Urlaub fahren, wird natürlich eine Betreuung über einen längeren Zeitraum hinweg notwendig.

Auch als tägliche Aufgabe ist dieser Job denkbar. Wer tierlieb ist und auf die Bedürfnisse dieser Lebewesen eingehen kann, wird zusätzlich seine Freude an der Tätigkeit haben. Sehr häufig wird ein solcher Tiersitter in Anspruch genommen, wenn das Tier zum Tierarzt gebracht werden muss.

 

Mobile Heimarbeit

Als Heimarbeit werden heute auch Tätigkeiten betrachtet, die unterwegs durchgeführt werden. Dazu zählen Berufe wie der des Friseurs, der Fußpflege und der Kosmetikerin. Wer gut vorbereitet ist, hat immer Materialien dabei und kann im Heim des Kunden genauso gut arbeiten wie in einem Salon. Zudem bietet die vertraute Umgebung ein besseres Arbeitsklima. Somit können die Kunden zu Hause bleiben, und der Dienstleister spart sich die Miete für die Geschäftsräume.

 

Mobile Kinderbetreuung

In Zeiten fehlender Kindergartenplätze und Berufstätigkeit von Müttern ist die mobile Kinderbetreuung stark nachgefragt. Für die Wege zur Schule oder in den Kindergarten werden bereits erste Einsätze benötigt. Auch für Nachmittagsaktivitäten ist oftmals ein Transport der Kinder von  Nutzen. Häufig wird auch eine Betreuung am Wochenende in Anspruch genommen.

 

Altenpflege

Der demographische Wandel hat bereits begonnen und unsere ältere Generation braucht immer mehr Zuwendung und Pflege. Wer eine entsprechende Ausbildung besitzt, hat heute auch gute Chancen, wenn er ältere Leute privat betreut.

Damit entfallen feste Arbeitszeiten in einem Altenheim, die dafür aber im Zuhause des zu Pflegenden verbracht werden. Die Pflege beinhaltet das Waschen der Patienten genauso wie das Bekleiden und auch die Zubereitung von Nahrung. Oftmals müssen die Patienten zusätzlich Medikamente einnehmen, die zu den entsprechenden Zeiten und in der richtigen Dosis verabreicht werden müssen. Zusätzlich sollte eine Beobachtung der Patienten erfolgen.

Im stressigen Alltag ist oftmals wenig Zeit gemütlich durch das Leben zu schlendern und die richtige Auswahl an Nahrung zu treffen. Zudem müssen Wege genommen werden, die oftmals ein Auto oder eine Anwendung zu öffentlichen Verkehrsmitteln als Voraussetzung sehen. Da kommt es doch gelegen, wenn man die Einkaufsliste einfach per Telefon oder übers Internet an jemanden senden kann, der die Einkäufe für einen erledigt. Für die Heimarbeit bedeutet dies, dass man die Listen am heimischen Computer annimmt und anschließend in die Supermärkte fährt, um die gewünschten Sachen zu besorgen und zum Kunden zu liefern. Sehr oft bestellen Kunden auch regelmäßig dieselben Dinge, sodass man sich einen guten Kundenstamm aufbauen kann.

 

Vorteile der Heimarbeit

Heimarbeit hat den Vorteil, dass man bereits morgens beim Aufstehen am Arbeitsplatz ist. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst wie viele Möglichkeiten diese Art der Arbeit bietet. Schon lange ist die Heimarbeit nicht mehr nur etwas für gelangweilte Hausfrauen, sondern ein ernstzunehmender Beruf, mit dem man auch ein beträchtliches Einkommen erzielen kann. Gerade kreative Persönlichkeiten kommen bei der Heimarbeit voll auf ihre Kosten. Wer sich gerne gestalterisch betätigt, findet in der Heimarbeit zahlreiche Möglichkeiten. Unter anderem dienen Holz und Glas als nützliche Materialien.

 

Kreative Heimarbeit

Mit Geschick und Kreativität lässt sich aus Glas beispielsweise Schmuck herstellen, aber auch dekorative Bilder und Figuren schmücken einen Raum aus. Insbesondere buntes Glas kann dabei verarbeitet werden. Sehr spannend ist auch die Arbeit mit Holz, da dazu verschiedene Werkzeuge benötigt werden. Das Holz kann in die verschiedensten Formen gebracht werden und eignet sich insbesondere um Spielzeuge für Kinder herzustellen. Bei einer Kombination von Holz und Glas entstehen wunderbare Windlichter und Kerzenständer, die insbesondere in der Winterzeit großen Absatz finden. Die gute, alte Handarbeit ist ebenfalls eine Möglichkeit für kreative Köpfe.

Schon unsere Großmütter haben aus Wolle und verschiedenen Stoffen wunderbare Kleidungsstücke, Kissenbezüge und Wäsche hergestellt. Auch heute sind selbstgemachte Socken, Babybekleidung und Pullover wieder gefragt. Gerade der Retrotrend hat auch modische Handtaschen in ganz individuellem Stil wieder zum Blickfang werden lassen. Wer möchte, kann sich auch eine Nähmaschine zulegen, und zusätzlich Bettwäsche oder Gardinen anfertigen. Auf Märkten in der Stadt, in der Kirche oder auch Basaren finden die liebevoll angefertigten Sachen sicher einen Abnehmer.

 

Sich selbst verwirklichen mit Heimarbeit

Heimarbeit schafft es sogar, Selbstverwirklichung und Selbstständigkeit zu fördern. Wer sich für Schmuck interessiert, kann ihn nicht nur anfertigen, sondern direkt auch entwerfen. In speziellen Geschäften gibt es Rohlinge zu kaufen,  die sich zu schönen Ohrringen, Halsketten oder Ringen verarbeiten lassen. In der heimischen Umgebung nimmt man sich zudem viel mehr Zeit für die Arbeit, was sich positiv auf die Qualität der Stücke auswirkt. Zum Einsatz kommen verschiedene Steine, Perlen und Strass aber auch Pailletten, Edelmetalle und Leder. Sehr viele Stücke werden in Heimarbeit angefertigt, so wird man  schnell eine Kollektion zusammen haben.

Kreativität ist auch gefordert, wenn es um die Anfertigung von Wandbildern geht. Ganz frei kann der Heimarbeiter hier entscheiden, welches Motiv, welche Empfindungen und welche Farbe er einsetzen will. Viele haben bereits ihr Talent zum Malen entdeckt, warum damit also kein Geld verdienen? Ein Kunstliebhaber wird die Intention hinter dem Gemälde erkennen und es in seine Sammlung aufnehmen. Da Kunst immer zeitlos, aber geschmacksabhängig ist, muss man sich auch hier einen bestimmten Kundenstamm aufbauen. Wenn einzelne Bilder bereits verkauft sind, kann man einschätzen, welche Kunst in der eigenen Region gefragt ist und dies in seine zukünftige Arbeit einbauen.

 

Heimarbeit für Frauen

Gerade wenn das erste Kind in die junge Familie kommt, fragen sich viele junge Mütter, was sie in ihrer knapp bemessenen Zeit tun können, um ein wenig die Haushaltskasse aufzubessern. Sinnvoll ist eine flexible Arbeit, die zu Hause erledigt werden kann, wenn das Kind schläft oder im Kindergarten bzw. in der Schule ist. Vielfach ist es den Müttern unmöglich in ihrem alten Beruf zu arbeiten, sodass eine heimische Alternative gesucht werden muss. Deshalb bieten sich Arbeiten, die mit der Reperatur von Kleidungsstücken zu tun haben, nahezu an. Das Nähen und Stricken für Nachbarn, Bekannte oder Familie kann eine Mutter sich ruhig bezahlen lassen.

Dennoch sollte auch eine gewisse Affinität dazu vorhanden sein. Es hilft nichts, wenn diese Tätigkeiten nur des Geldes wegen ausgeübt werden. Trotzdem ist es eine ideale Lösung, um beim Kind zu bleiben und gleichzeitig eine  Aufgabe zu erfüllen. Somit wird die Arbeit ganz flexibel erledigt und die Mutter kommt trotzdem ihrer Fürsorgepflicht nach.

Auch das Basteln von Fensterbildern, Blumengestecken und Wanddekorationen kann in der Zeit, in der das Kind in seinem Zimmer spielt, erledigt werden. Alles das, was eine Mutter normalerweise auch für Kindergarten und Schule erledigt, lässt sich auch vermarkten.

Ein weiterer, großer Vorteil ist, dass die Materialien zur Heimarbeit zu Hause gelagert werden können und damit immer zur Hand sind, wenn sie gebraucht werden. Ein geordneter Tagesablauf ist so trotzdem für Mutter und Kind gesichert.

Die berühmten Tupperpartys haben sich heute auf verschiedene Produkte und Dienstleistungen ausgeweitet. Das Konzept ist allerdings dasselbe geblieben. Hierbei können Verkaufstalente ihr Geschick und ihr Können sogar in den eigenen vier Wänden beweisen. Gerade Mütter und Alleinerziehende bekommen somit eine Möglichkeit Geld einzunehmen, ohne sich ein Auto anschaffen zu müssen, und bleiben gleichzeitig im Rahmen ihrer Freunde und Bekannten. Da sich Frauen hauptsächlich mit den Themen Mode Kosmetik und Haushaltswaren beschäftigen, werden diese Verkaufspartys sehr häufig auch diesen Produkten gewidmet. Sehr häufig herrscht eine ausgelassene Stimmung. Die Freude, welche die Produkte bringen, sichern den Verkaufserfolg. Veranstalter dieser Partys können auch mehrere Personen sein. Damit erhöht sich die Anzahl der Gäste und die Verantwortung erniedrigt sich. Unbedingt sollte aber eine Einarbeitung durch eine Person erfolgen, die bereits Erfolge bei solchen Partys erzielt hat. Eine professionelle Aufmachung ist Grundvoraussetzung für den Verkauf und den langfristigen Erfolg.

Ganz oben auf der Liste bei der Heimarbeit für Mütter steht immer noch die Kinderbetreuung. Diese eignet sich insbesondere, da Mütter ihr Kind bei sich behalten können und gleichzeitig fremde Kinder versorgen und pflegen koennen. Einen großen Vorteil bringen auch die sozialen Kontakte, die durch eine solche Kinderbetreuung in einer kleinen Gruppe entstehen. Die Kinder können mit verschiedenen Spielzeugen aber auch Rollenspiele und Einzelspiele in der Zeit erledigen. Vielfach kennen sich die Kinder untereinander schon aus dem Kindergarten oder der Nachbarschaft, sodass Anfangsschwierigkeiten kaum eine Rolle spielen. Vorteilhaft erweist sich auch, dass die Absprache mit anderen Eltern sehr flexibel stattfinden kann. Da in der Regel keine langen Wege zurückzulegen sind, kann die Arbeit auch mal nur für eine Stunde durchgeführt werden, aber auch die Wochenenden sind ein beliebter Zeitraum, in der eine Kinderbetreuung gefragt ist. Falls die Nachfrage immer größer wird, sollte das Jugendamt kontaktiert werden, um sich als Tagesmutter registrieren zu lassen.

 

Virtuelle Heimarbeit

Die Arbeit mit dem Computer nimmt auch im eigenen Heim eine immer größer werdende Rolle ein. Viele Frauen und Männer haben bereits im Vorhinein mit dem Computer auf der Arbeit zu tun gehabt und wissen, wie er zu bedienen ist. Sehr beliebt sind heutzutage Aufträge, die mit dem Verfassen von kleinen Texten zu tun haben. In kürzester Zeit kann so ein beträchtliches Einkommen generiert werden, das auch bis zu einem normalen Einkommen ansteigen kann. Auch hier gilt: der Computer ist 24 Stunden verfügbar, sodass eine flexible Arbeitszeit garantiert ist.

Viele Unternehmen lagern heutzutage die Adressrecherche aus,  die wiederum von Heimarbeitern erledigt werden kann. Zudem sind häufig Aufgaben zu erledigen, welche mit der Datenerfassung zu tun haben. Wer flinke Finger und eine gute Auffassungsgabe hat, verdient damit in kürzester Zeit viel Geld. Ein großer Vorteil dieser Tätigkeit ist, dass man als Heimarbeiter nicht von einer Person als Auftraggeber abhängig ist, sondern sich seine Auftraggeber aussuchen kann. Wer sich mit der Bearbeitung von Bildern auskennt, sammelt weitere Pluspunkte, auch wenn es um die Gestaltung von Homepages geht. Den Auftraggebern wird die Arbeit abgenommen, die sonst nur sehr widerwillig tun. Neben der Texterstellung kann von zu Hause aus auch die Textkorrektur fertiggestellt werden.

 

Die Online-Heimarbeit

Im Internet ergeben sich weitere Möglichkeiten von Zuhause aus Geld zu verdienen. An erster Stelle stehen dabei Onlineumfragen, die von Meinungsinstituten in Auftrag gegeben werden. Die Umfragen beschäftigen sich mit bestimmten Produkten und befragen Verbraucher nach deren positiver oder negativer Meinung. Der Vorteil, der für Unternehmen dadurch entsteht, zeigt sich in der Anpassung der Produkte an die Nachfrage. Gleichzeitig profitieren Kunden von den regelmäßigen Veränderungen. Wer bei diesen Onlineumfragen mitmacht, kann pro Umfrage Punkte sammeln, die ab einer bestimmten Grenze in barem Geld ausgezahlt werden. Dazu ist keinerlei Vorwissen notwendig. Heimarbeiter sind zudem ideal für diesen Job, weil sie nicht in einer der Branchen wie Journalismus, Marktforschung oder in einer anderen öffentlichen Funktion arbeiten. Bei regelmäßiger Teilnahme kann monatlich ein netter Nebenverdienst entstehen.

Viele Menschen verfügen über die Fähigkeit Kundenkontakt aufzunehmen und Termine zu vereinbaren. Weiterhin ist die Kundenbetreuung und Beratung ein weitverbreitetes Phänomen, dass die Tätigkeit der Sekretärin schreibt. Heutzutage muss diese Tätigkeit nicht mehr direkt vom Büro aus erfolgen, da die meisten Kommunikationen sowieso über das Schreiben von E-Mails oder durch Briefe erfolgen. Damit ergibt sich das neue Bild der virtuellen Sekretärin oder des virtuellen Büros. Arbeiten die üblicherweise in einem Büro ausgeführt werden, können zu einem Festpreis Zuhause erledigt werden, sodass auch für verschiedene Arbeitgeber gearbeitet werden kann. Wer bereits Berufserfahrung in diesem Bereich vorweisen kann, sollte einen Stundenlohn von 16 € veranschlagen.

 

Heimarbeit als Tagesmutter

Um als Tagesmutter in Heimarbeit arbeiten zu können, ist eine spezielle Pflegeerlaubnis nötig. Hilfreich ist eine berufsbezogene Ausbildung, die einen Lehrgang unter Umständen verkürzen kann. Als Tagesmutter, aber auch als Tagesvater, kann man sich über das Jugendamt vermitteln lassen, oder eigenständig eine Heimarbeit suchen. Der durchschnittliche Verdienst liegt bei 5 Euro pro Kind und Stunde. Werden drei Kinder ganztags für montags bis freitags betreut, so lässt sich ein Monatseinkommen von 1.200 Euro und mehr erzielen. Vielfach handelt sich es dabei um die Bearbeitung von Texten. Briefe werden erstellt oder Nachrichten werden abgetippt. Je nach Fähigkeit und Leistung kann hier ein Stundenlohn von bis zu 30 € erwartet werden. Wer sogar über eine spezialisierte Ausbildung in einem Fachbereich verfügt, kann die Preise selber festlegen. Zahlreiche Vermittlungsplattformen haben sich bereits im Internet positioniert, um Auftraggeber und Dienstleister zusammenzubringen. Beide präsentieren sich mit ihren Fähigkeiten und Fachbereichen in einer Art virtuellen Profil, sodass ein erster Eindruck entstehen kann und sich Suchende finden können.

Immer weiter zu nimmt auch die Teleheimarbeit. Möglichkeiten bestehen heute von einer Vollzeit- bis hin zu einer Teilzeitbeschäftigung. Zudem ist eine stundenweise Ausübung ebenfalls möglich. Auch hier gibt es Unterschiede bei den Anbietern der Stellen. Viele Arbeitgeber stellen auch Menschen ein, die keine qualifizierte Ausbildung in diesem Bereich haben. Dann werden vornehmlich Aufgaben des Verkaufs oder der Datenerfassung verlangt. Mit einer Ausbildung können auch Tätigkeiten wie Kundenberatung, Arbeiten im IT Bereich oder sogar im kaufmännischen Teilgebiet übernommen werden. Auch hier hängt der Verdienst von der Ausbildung ab, aber durch Fleiß und Engagement kann sich jeder auf der Karriereleiter hocharbeiten. Zahlreiche Menschen, die in der Teleheimarbeit arbeiten, berichten von einem Einkommen in Höhe von 1200 € im Monat und mehr.

Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: