Was ist Hartz 4?

2002 wurde das sogenannte Hartz-Konzept ausgearbeitet, welches zum 01.01.2005 als Arbeitslosengeld II, anders genannt auch Hartz 4, eingeführt wurde. Kurz wird es meist auch nur Alg II genannt und wird von vielen Menschen, die in Deutschland leben, in Anspruch genommen. Den Anspruch dieses Geldes haben sowohl Arbeitslose, als auch Arbeitnehmer, die so wenig Geld verdienen, dass sie unter dem Existenzminimum entlohnt werden. Diese Berechnungen führt die Agentur für Arbeit durch und können von Mensch zu Mensch verschieden sein. Hartz4 ist dementsprechend eine soziale Leistung zur Grundsicherung von Arbeitnehmern und Arbeitssuchende um nicht unter dem Existenzminimum zu leben. Das Konzept wurde ausgearbeitet um Menschen nicht zumuten zu müssen, dass sie ein finanziell eingeschränktes Leben führen müssen, dass nicht der Würde des Menschens entspricht. Die Grundbedürfnisse sollen mit diesen finanziellen Mitteln abgedeckt werden.

Die Kostenträger des Arbeitslosengeld II sind die Agentur für Arbeit und die Kommunen. Finanzielle Mittel und materielle Mittel werden von diesen beiden Parteien erteilt und finanziert. Prinzipiell kann jeder Mensch Hartz4 beantragen. Die Prüfung dauert oftmals mehrere Tage und das Ergebnis wird unmittelbar nach der Prüfung bekannt gegeben. Alg 2 kann nicht rückwirkend beantragt werden, sondern wird, im Falle der Genehmigung, ab der Antragstellung gezahlt. Die Höhe des Bezugs von der sozialen Absicherung hängt an vielen Faktoren. Es gibt viele Unterkategorien, welche die Höhe regeln. Das familiäre Umfeld, der Bedarf an Wohnraum in Größe und Umfang, berücksichtigendes Einkommen oder auch die Anzahl der Kinder. All das fließt mit in die Berechnung der Höhe ein. Die Berechnung obliegt der Agentur für Arbeit und den Kommunen.

Die Geschichte von Hartz 4

Harzt4 ist ein bekanntes Schlagwort. Es trat 2005 in Kraft. Doch heute eher bekannt als Arbeitslosengeld II.

Doch warum hält sich der Begriff, heute noch hinter vorgehaltener Hand?

Deutschland hatte damals über vier Millionen Arbeitslose. Das Hartz Konzept sollte schnell und konsequent die Zahl um die Hälfte halbieren. Hartz ist ein Titel für verschiedene Vorschläge mehrere Vertretern einer Kommission. Das Konzept trug den Namen, moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt. Die Leitung hatte Peter Hartz, inne. Diese wurde ihm zugeteilt von dem damaligen Bundespräsidenten Gerhard Schröder. Ein Grund dafür war, dass gefälschte Statistiken der Bundesanstalt für Arbeit aufgetaucht waren. Um eine Umsetzung zu erleichtern, wurde die Maßnahme in mehrere Gesetze aufgeteilt. Dadurch entstand der Name Hartz4, denn es gab Hartz1-4. Diese neuen Reformen traten dann nach und nach in Kraft. Und es dauerte bis in das Jahr 2005 hinein. Doch schon im darauffolgenden Jahr gab es Änderungen. Und aus Hartz4 würde Arbeitslosengeld II.
Das Ziel darin war z.B. junge Arbeitslose schnell zu vermitteln, eine Förderung älterer Arbeitnehmer, eine Zusammenführung von Sozialhilfe und Arbeitslosenhilfe, familienfreundliche schnelle Vermittlung, Abbau von Schwarzarbeit. Das Gute darin war auch, dass nun alles von der Agentur für Arbeit verwaltet werden sollte. Was für Leistungsbeanspruchender vieles vereinfachte. Ohne Umwege konnten nun die Arbeitssuchenden vermittelt werden.
Diese Grundsicherung für Arbeitssuchende in Deutschland zog eine komplette Offenlegung der Vermögensverhältnisse nach sich. Änderungen werden immer wieder von den Betroffenen beäugt.
Und vielen mussten feststellen, dass die Unterstützungsleistungen nicht nur anders verteilt wurden, wie gedacht.

Das Fazit dazu!

Es wird selten was Vollkommenes entwickelt. So war auch Peter Hartz selber mit der Umsetzung seiner Reform unzufrieden. Und hatte die Meinung, dass nicht unbedingt Hartz drin ist, wo es draufsteht. Und für die Arbeitslosen war das Ergebnis auch sehr unzufrieden, durch das neue Konzept, bei nicht Einhaltung, wurden sie oft diszipliniert und bestraft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erfahren Sie, wer Anspruch auf ALG2 hat.